Herzlich Willkommen im Museumsdorf Düppel

Dorfplatz aus der VogelperspektiveUnser Museumsdorf wurde 1975 mit dem Ziel gegründet, ein gesamtes Dorf und seine Bewohner sowie das tägliche Leben darzustellen, wie es vor 800 Jahren, im Mittelalter hätte gewesen sein können. Hier gibt es Geschichte – nicht nur zum Angucken wie in anderen Museen, sondern zum Anfassen, Ausprobieren, Hören, Riechen, Erfahren, Mitmachen. So kann man in Düppel zum Beispiel erleben, wie die Dorfbewohner gewohnt und gearbeitet haben: der Bau ihrer Häuser wurde so genau wie möglich rekonstruiert, alte Handwerke wie das Töpfern, Schmieden und Wippdrechseln werden von unseren Mitarbeitern erforscht und angewandt und können teilweise von den Besuchern ausprobiert werden.

SattelschweinDank spezieller Rückzüchtungen wissen wir auch, wie damals die Haustiere ausgesehen haben – alte Schweinerassen, mittelalterliche Schafe, die Skudden und zwei Ochsen, die ordentlich mitarbeiten müssen, sind in Düppel zu Hause.

Aber neben dem normalen Alltagsleben gab es auch früher besondere Ereignisse und die Dorfbewohner hatten Grund zum Feiern! Das können wir heute nachvollziehen und miterleben – wir laden Sie ganz herzlich ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen und zu erfahren, wie man vor mehr als 800 Jahren in der Dorfgemeinschaft miteinander fröhlich war!

Aber eins haben wir den ursprünglichen Bewohnern voraus: Sie können auf dieser Internetseite schon einmal auf Entdeckung gehen, ein wenig forschen und nachlesen – so sind sie dann bestens vorbereitet für die spannende Reise ins Mittelalter, hier bei uns in Düppel. Das Museumsdorf Düppel ist als Freilichtmuseum ab dem 12. April bis Anfang Oktober am Donnerstagnachmittag sowie ganztägig samstags, sonn- und feiertags geöffnet. Zusätzlich bieten wir eine Fülle von Veranstaltungen zu verschiedenen Themen, Führungen für Schulklassen und Gruppen und die Möglichkeit, hier bei uns den eigenen Geburtstag, Hochzeit und andere Feste zu feiern.

Alle zwei- und vierbeinigen Düppeler freuen sich auf Sie!