Schule

Workshops

Abenteuer Archäologie
Themen: Wissenschaftsgeschichte, Geschichte, Archäologie, Logik

Wie arbeiten Archäologen? Was wird auf einer Ausgrabung gefunden? Was können uns die gefundenen Dinge über die Menschen von früher erzählen? Diese und andere Fragen werden in einem Workshop gemeinsam aus der praktischen Erfahrung heraus beantwortet. Die Kinder lernen selber mit den Werkzeugen der Archäologen zu arbeiten. Es werden spannende Funde ausgegraben, dokumentiert und gezeichnet. Zum Schluss überlegen wir gemeinsam, welche Geschichten die Funde über das Leben der Menschen im Mittelalter erzählen können.

4,- EUR pro Kind
Dauer: 90 Minuten

Feuer und Flamme
Themen: Technikgeschichte, Geschichte, Chemie, Physik, Brandschutz

Wärme – eines der Grundbedürfnisse des Menschen. Aber wie und wann wurde das Feuer entdeckt? Wie haben die Menschen in der Steinzeit und später im Mittelalter Feuer gemacht? Auf diese und andere Fragen gibt es im Workshop „Feuer und Flamme“ Antworten. Der Workshop besteht aus zwei praktischen Teilen. Jedes Kind lernt auf mittelalterliche Weise Feuer zu entzünden und zu bändigen. Im zweiten Teil wird in einem Experimentes Pech hergestellt und technisches über die Pyrolyse vermittelt.
4,- EUR pro Kind (min. 100 Euro)
Dauer: 120 Minuten

Schweiß und Erde
Themen, Kulturgeschichte, Mensch und Umwelt, Politik, Hausbau

Aus welchen Materialen wurden im Mittelalter Wohnhäuser gebaut? Und wie gewinnt man die dafür benötigten Ressourcen? Im ersten praktischen Teil dürfen sich die kleinen Hausbauer mit Lehm an einer Wand ausprobieren und erfahren dialogisch etwas über Hausbau, natürliche Ressourcen und den nachhaltigen Umgang mit diesen. Im folgendem rückt der Begriff Kultur in den Mittelpunkt. Der Mensch nutzt die natürlichen Ressourcen und Verändert sie so, das er sie zu seinen Gunsten nutzen kann. Er etabliert Regeln und Normen die geteilt werden. Regeln und Normen spiegeln sich auch in der Kleidung der einzelnen Gemeinschaftsmitglieder wieder. So bildet auch Schmuck ein Erkennungsmerkmal für eine Zugehörigkeit einer Gruppe oder einer Kultur. Aus Erde und Ton erstellen alle Teilnehmer ihr eigenes Schmuckstück.

Dialogisch-partizipative Führungen

Leben im Mittelalter
Themen: Mittelalter, Berlin Geschichte

Nach einer kurzen Einführung geht es ins historische Dorf. Dabei werden mittelalterliche Landwirtschaft und mittelalterliche Handwerke erklärt und vorgeführt. Zum Teil können die Kinder sie auch selbst ausführen, es wird gepflügt, geschnitzt und Korn gemahlen. Der Weg vom Korn zum Brot wird so veranschaulicht. Ein kurzer Überblick zum Thema Wolle und Kleidung rundet die Erklärungen ab. Auf diese Weise erhalten die Kinder einen direkten Einblick in den mittelalterlichen Alltag. Das Geheimschloss unseres Backhauses zu knacken, gehört genauso zu den Höhepunkten wie das Sitzen am Herdfeuer in einem mittelalterlichen Bauernhaus und der Besuch bei unseren Skudden und den Düppeler Weideschweinen.

3,- EUR pro Kind (min. 50 Euro)
Dauer: 120 Minuten

Vom Schaf zum Kleid
Themen: Nachhaltigkeit, Umwelt, Wirtschaft, Mode

Die Tiere haben ein dickes Fell, das sie im Winter warmhält. Wie aber haben sich die Menschen warmgehalten? Die Kleidungsproduktion im Mittelalter erfahren die Kinder an verschiedenen Stationen im Dorf. Der direkte Umgang mit dem Rohmaterial Schafwolle und den Werkzeugen, die zur Kleidungsherstellung nötig sind, sowie das gemeinsame Fadenzwirbeln und Spinnen, geben einen Einblick in den langen Prozess vom Schaf zum Kleid. Im Dialog werden die Themen Arbeitsaufwand, Einsatz natürlicher Ressourcen und Nachhaltigkeit, sowie der Wert des fertigen Kleidungsstückes aufeinander bezogen

3,- EUR pro Kind (min. 50 Euro)
Dauer: 120 Minuten

Brett vorm Kopf
Themen: Literatur, Geografie, Sprachgeschichte, Deutsch

Woher kommen eigentlich die heute noch bekannten Sprichwörter über das Leben und die praktische Arbeit? Welche Sprache haben die Menschen im 12. Jahrhundert gesprochen und warum? Sprache als Kulturgut untersteht einem ständigen Wandel und ist abhängig von Lebensumständen und Migration. Während einer Führung durchs Dorf, bei der mittelalterliche Handwerkstätigkeiten durchgespielt und ausprobiert werden, wird die Bedeutung der Sprache als kulturelles Zeugnis nachvollzogen. Es wird thematisiert, wie aus mündlicher Tradierung Literatur entsteht und es werden Textbeispiele analysiert – Welche Geschichte erzählt der Text über die Menschen, die ihn verfasst haben und ihre historische Zeit?

3,- EUR pro Kind (min. 50 Euro)
Dauer: 120 Minuten

Waldgeheimnisse (April bis Oktober)
Themen: Ökologie, Geologie, Mensch und Umwelt

Der „Urwald“ im Museumsdorf ist reich an schönen Pflanzen. Aber auch viele Tiere leben hier im Verborgenen. Sie zeigen sich nur selten, aber ihre Nester, Futterreste und Fährten verraten ihre Anwesenheit! Auf einer Führung durch die mittelalterliche Natur lernen Kinder die Bäume des „Urwaldes“ kennen und entdecken die Spuren der Tiere. Hat sich der Wald seit dem Mittelalter verändert? Welche Tiere und Pflanzen schon vor 700 Jahren hier lebten und welche Arten erst viel später nach Berlin kamen, werden die Kinder dabei herausfinden.

1,50 EUR pro Kind (min. 30 Euro)
Dauer: 60 Minuten

Tiere im Winter (November bis März)
Themen: Tiere, Flora und Fauna, Klima

Wenn es zum Winter kalt wird, kommen Anorak und Pudelmütze wieder zum Einsatz. Wie aber schützen sich die Tiere draußen vor Eis und Kälte? Wo verstecken sie sich und wie finden sie noch genügend zum Fressen? Auf einer Führung lernen Kinder die vielen Tricks kennen, mit denen Tiere dem Winter trotzen. Winterschlaf und Winterruhe, Winterfell und Winterstarre, ja sogar Forstschutzmittel kommen da zum Einsatz. Wie wir den Tieren im Winter helfen können und welche Auswirkungen der Klimawandel auf manche Arten hat, wollen wir natürlich auch besprechen.

1,50 EUR pro Kind (min. 30 Euro)
Dauer: 60 Minuten

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte unser Kontaktformular:

Anfrage von Schule
  1. (erforderlich)
  2. (erforderlich)
  3. (erforderlich)
  4. (erforderlich)
  5. (erforderlich)
  6. (gültige E-Mail-Adresse erforderlich)
  7. Uhrzeit
  8. Führung

  9. (erforderlich)
  10. (erforderlich)
  11. (erforderlich)