Besucherinformationen

Wiedereröffnung am 14. Mai

Sommer im Museumsdorf Düppel

In den kommenden Sommerwochen bietet das Museumsdorf Düppel allen Daheimgebliebenen und Berlin-Besucher*innen ein ganz besonders vielfältiges Erlebnisprogramm. Ganz im Grünen können Gäste das mittelalterliche Dorf mit Dorfplatz und Palisade sowie die angrenzende Kulturlandschaft erkunden und alte Nutztierrassen, wie das Düppeler Weideschwein, die Skudden oder die Hinterwäldlerochsen kennenlernen.
Auch für Kurzweil ist gesorgt: An allen Öffnungstagen können Groß und Klein ihr Geschick an historischen Spielen wie Kegeln, Sackhüpfen, Stelzenlaufen u.a. erproben!
Zur Stärkung kann samstags und sonntags gemütlich Stockbrot über dem Feuer gebacken werden.
An Wochenenden wird das Dorf von Mitgliedern des Fördererkreises Museumsdorf Düppel in mittelalterlicher Manier belebt. Besucherinnen und Besucher können den ehrenamtlich Tätigen bei spannenden – heute fast in Vergessenheit geratenen – Handwerkstechniken und Lebensweisen zusehen.

Zusätzlich zu diesem durchgehenden Programm beleuchtet das Museumsdorf Düppel speziell im Sommer 2020 jeden Donnerstag bis Sonntag ein anderes Thema aus mittelalterlicher Perspektive, jedoch immer auch mit einem Blick in die Zukunft. Kundige Live-Speaker, praktische Mitmach-Aktionen und anregende Führungen laden jedermann ein, die facettenreiche Welt des Berliner Mittelalters und die Relevanz verschiedener Themen – auch für die Gegenwart – nach Lust und Laune zu erleben.

Drei Regeln zum Museumsbesuch

Erklärt von der Märchenhexe Silberzweig

Maßnahmen zum Gesundheitsschutz

Der Schutz der Besucherinnen und Besucher hat oberste Priorität. Auf dem Gelände des Museumsdorfes gelten die gleichen Beschränkungen und Abstandsregeln wie in der Öffentlichkeit. Eine Begrenzung und Regulierung des Besucherstroms garantiert, dass die geforderten Sicherheitsabstände auf dem 8 Hektar großen Gelände mit 4 Hektar begehbarer Fläche eingehalten werden können. Zusätzliches Personal, Schilder und Markierungen informieren vor Ort über die einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Besuchs wird empfohlen. Wo der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen gegebenenfalls nicht eingehalten werden kann (z.B. beim Ticketkauf) ist das Tragen dieser Bedeckung verpflichtend. Gäste werden gebeten, ihren persönlichen Atemschutz mitzubringen.

Um sowohl Besucherinnen und Besucher als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirkungsvoll vor der Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, werden auch nach der Wiedereröffnung bis auf Weiteres keine Veranstaltungen im Museumsdorf angeboten. Wir werden den genauen Zeitpunkt und die Details zur Wiedereröffnung der Dauerausstellung im Innenbereich so frühzeitig wie möglich bekannt geben. Über die Öffnung der weiteren Museen des Stadtmuseums (Märkisches Museum, Museum Nikolaikirche und Museum Knoblauchhaus) wird das Stadtmuseum Berlin sie hier informieren.

Öffnungszeiten (ab 14.05.2020)

13. Juli – 9. August:
Mo – So | 10 – 18 Uhr

ab 10. August:
Sa + So | 10 – 18 Uhr

Eintritt: 4,00 / erm. 2,50 Euro | bis 18 Jahre Eintritt frei
Anfahrt: Da es nur eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen gibt, empfiehlt sich die Anfahrt mit S-Bahn, Bus oder Fahrrad.

Sonderöffnungszeiten 2020


12. – 23. Oktober | Mo – Fr | 10 – 16 Uhr
Eintritt: 2,– / 1,– Euro | bis 18 Jahre Eintritt frei

Hunde

Hunde dürfen angeleint gern mit ins Museumsdorf genommen werden.

Museumsladen

In unserem Museumsladen können sie in Düppel Gewebtes, Geschmiedetes oder Geschnitztes erwerben. Auch andere Kleinigkeiten und Bücher zum Thema Mittelalter laden zum Stöbern ein.

Benutzerordnung Düppel

Betriebskonzept Düppel