Veranstaltungen 2019




Sa + So + Feiertags 10 – 18 Uhr

Dauerausstellung

Leben im Mittelalter

Die Dauerausstellung macht das Leben im Mittelalter begreiflich. Mitmachstationen laden zum Ausprobieren ein, und sechs fiktive Bewohnerinnen und Bewohner erzählen anhand von originalen Grabungsfunden aus ihrem Alltag in dem mittelalterlichen Dorf.
Die Zeit um 1200 war von der Besiedlung einst slawischer Gebiete durch Einwanderer aus dem Westen und der Gründung der Mark Brandenburg geprägt. Ein Zeitstrahl erschließt diese Entwicklung der Region und die damit verbundene Veränderung der Landschaft.

Veranstaltungen

Veranstaltungen 2019 Flyer 1. Halbjahr (zum herunterladen)
Veranstaltungen 2019 Flyer 2. Halbjahr (zum herunterladen)

28. + 29.09.2019 | 10 - 18 Uhr

Eintritt: 5,00/3,50 Euro (bis 18 Jahre frei)

Erntefest

Apfel, Quitte, Roggenstroh

Zum Erntefest trägt die Arbeit der Mitglieder des Fördererkreises Museumsdorf Düppel e.V. ihre schönsten Früchte. Ob Obst aus den Museumsgärten, Honig aus eigener Imkerei oder Stoffe aus Schurwolle: All dies und vieles mehr aus der Region bietet der feine Bauernmarkt. Vor allem auf Familien wartet zudem ein buntes und abwechslungsreiches Herbstprogramm – vom Herumtollen im Stroh über das Schießen mit Pfeil und Bogen bis zum gemütlichen Rösten eines Stockbrots.

03.10.2019 | 10 - 18 Uhr

Eintritt: 4,00/2,50 Euro (bis 18 Jahre frei)

Unheimliche Schönheiten

Von Sümpfen, Mooren und Feuchtwiesen

Seit jeher regen Moore die Gedanken der Menschen an. Als schwer zugängliche Orte lassen sie der Fantasie viel Raum. Aber auch als Lebensräume haben Feuchtgebiete eine einzigartige Geschichte und Ökologie. Wir laden Sie ein, all diese Aspekte der „unheimlichen Schönheiten“ mit uns zu erkunden.

Begleiten Sie die Märchenhexe Silberzweig auf eine Reise in die mythologische Welt von Sumpf und Moor. Erfahren Sie von der Biologin Beate Witzel mehr über die eiszeitliche Entstehung sowie die Artenvielfalt im „Krummen Fenn“. Und finden Sie an unserer Versuchsstation selbst heraus, wie sich das Zusammenspiel von Wasser und Erde auf unsere Umwelt auswirkt.

09.11.2019 | 15 - 19 Uhr

Eintritt: 4,00/2,50 Euro (bis 18 Jahre frei)

Berliner Märchentage

Die mittelalterlichen Geister von Düppel
30. Berliner Märchentage
Unheimliche Geschichten und Taschenlampenführungen für alle ab 7 Jahren | 15 – 19 Uhr

Vor über 800 Jahren haben an der Stelle des heutigen Museumsdorfes Düppel Menschen aus Fleisch und Blut gelebt. Doch wie haben sie gelebt? Und wie haben sie sich ihre Welt vorgestellt?

Märchenhexe Silberzweig und Gaukler Astor Ytellar erzählen Märchen in den historischen Häusern des Museumsdorfes. Am flackernden Feuer werden Geschichten zu hören sein, die sich schon die einstigen slawischen und deutschen Bewohnerinnen und Bewohner Düppels erzählt haben dürften. Und so erwachen die mittelalterlichen Geister zu neuem Leben und überschreiten die Grenze zwischen damals und heute – sehr zum unheimlichen Vergnügen der Zuhörenden jeden Alters…

Taschenlampenführungen zu ausgewählten Orten laden zum Erforschen des Museumsdorfes ein (bitte Taschenlampen mitbringen). Düppeler Stockbrot und heiße Getränke stärken die Besucherinnen und Besucher.

Was sind die Berliner Märchentage?
Die Berliner Märchentage sind ein Festival rund um das Thema Märchen. Es findet in diesem Jahr zum 30. Mal statt und stellt mit über 800 Veranstaltungen in knapp drei Wochen eines der größten Märchenfestivals in Deutschland dar. Veranstalter ist das Deutsche Zentrum für Märchenkultur Märchenland e.V. Ziel des Vereins ist es, das Märchenerzählen als Teil unserer Kultur lebendig zu halten. Die Arbeit richtet sich schwerpunktmäßig an Kinder, doch werden auch zahlreiche Erwachsenenveranstaltungen gefördert.

Das Festival hat jedes Jahr ein Leitthema, nach der sich die Veranstaltungen thematisch richten. In diesem Jahr lautet das Thema: „Märchen überwinden Grenzen“.

Weitere Informationen auf der Website der Berliner Märchentage.

Eine Veranstaltung im Rahmen der 30. Berliner Märchentage

10.11.2019 | 10 - 20 Uhr

Eintritt: 4,00/2,50 Euro (bis 18 Jahre frei)

Martinstag

Mit der Laterne durch Wald und Wiesen

Das Museumsdorf nimmt Groß und Klein auch in diesem Jahr wieder mit auf einen Laternenumzug mit Ross und Reiter. Mit bunten Laternen geht es durch Wald und Wiesen vorbei an Gärten und historischen Häusern. Dazu gibt es Musik von den Düpplinger Spielleuten und eine reiche Auswahl für Hungrige und Durstige an der Grapenschenke.
Start der Laternenumzüge: 15:00 Uhr, 17:00 Uhr und 19:00 Uhr

Laternen bitte mitbringen!

14. + 15.12.2019 | 10 – 18 Uhr

Eintritt: 4,00/2,50 Euro (bis 18 Jahre frei)

Winterleben

Warmes Fell und Feuerschein

Zum letzten Mal in diesem Jahr öffnet das Museumsdorf seine Tore. Gewandete Bewohnerinnen und Bewohner der historischen Häuser laden bei Feuerschein zum gemütlichen Beisammensein auf Fellen ein: Es wird gekocht, geschnitzt, gespindelt und musiziert. Auch der Dorfplatz erstrahlt im warmen Licht der Eisenschmiede und anderer feuriger Gewerke. Dazu locken leckere Suppe, frisch geröstetes Stockbrot, heißer Apfelsaft und Glühwein.