Herzlich Willkommen im Museumsdorf Düppel – Erleben Sie die Ursprünge Berlins

Dorfplatz aus der Vogelperspektive

Ferienprogramm im Freilichtmuseum

 

Erleben Sie diese wunderschöne Jahreszeit in der freien Natur! Das Ferienprogramm im Museumsdorf Düppel bietet täglich ein vielfältiges Programm für alle.

Keine Lust, schon wieder drinnen zu sein? Dann auf ins herbstliche Freilichtmuseum! Dort gibt es in den Herbstferien jeden Tag ein kunterbuntes Programm für die ganze Familie: Von Führungen zu Themen rund ums Mittelalter und einem Live-Speaker, der mit Ihnen in die Welt der Farben eintaucht, bis hin zur Magie am Märchenzelt mit der Märchenhexe Silberzweig oder dem Gaukler Astor Ytellar.

Für den Martinstag (7. November) können gegen einen kleinen Kostenbeitrag schon jetzt eigene Laternen aus einem vielfältigen Materialangebot gefertigt werden. Und wer gerne zaubert, nimmt seinen eigens kreierten Zauberstab mit nach Hause. Für das leibliche Wohl ist mit dem allseits beliebten Stockbrot vom offenen Feuer und regionalen Spezialitäten der Grapenschenke gesorgt.

FERIENPROGRAMM

10. – 25. Oktober
Mo – Fr | 10 – 16 Uhr
Sa + So | 10 – 18 Uhr

täglich:

Führung „Der Herbst im Mittelalter“ | 12 Uhr + 15 Uhr
historische Kinderspiele
Live-Speaker zum Thema Färben
Laternen basteln
Hexenstockbrot
Zauberstäbe basteln
Eintritt: 4,00 / 2,50 Euro | bis 18 Jahre Eintritt frei
Pauschale fürs Laternenbasteln: 2,00 Euro pro Kind

Drei Regeln zum Museumsbesuch

Erklärt von der Märchenhexe Silberzweig

Maßnahmen zum Gesundheitsschutz

Der Schutz der Besucherinnen und Besucher hat oberste Priorität. Auf dem Gelände des Museumsdorfes gelten die gleichen Beschränkungen und Abstandsregeln wie in der Öffentlichkeit. Eine Begrenzung und Regulierung des Besucherstroms garantiert, dass die geforderten Sicherheitsabstände auf dem 8 Hektar großen Gelände mit 4 Hektar begehbarer Fläche eingehalten werden können. Zusätzliches Personal, Schilder und Markierungen informieren vor Ort über die einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Besuchs wird empfohlen. Wo der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen gegebenenfalls nicht eingehalten werden kann (z.B. beim Ticketkauf) ist das Tragen dieser Bedeckung verpflichtend. Gäste werden gebeten, ihren persönlichen Atemschutz mitzubringen.

Um sowohl Besucherinnen und Besucher als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirkungsvoll vor der Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, werden auch nach der Wiedereröffnung bis auf Weiteres keine Veranstaltungen im Museumsdorf angeboten. Wir werden den genauen Zeitpunkt und die Details zur Wiedereröffnung der Dauerausstellung im Innenbereich so frühzeitig wie möglich bekannt geben. Über die Öffnung der weiteren Museen des Stadtmuseums (Märkisches Museum, Museum Nikolaikirche und Museum Knoblauchhaus) wird das Stadtmuseum Berlin sie hier informieren.

#############################################################

Unser Museumsdorf wurde 1975 mit dem Ziel gegründet, ein gesamtes mittelalterliches Dorf auf den archäologisch ergrabenen Hausgrundrissen aufzubauen und das tägliche Leben der Bewohner lebendig darzustellen. Die Häuser im zeitgleich entstehenden Berlin-Cölln des späten 12. Jahrhunderts haben wahrscheinlich nicht viel anders ausgesehen. Hier gibt es Geschichte – nicht nur zum Angucken wie in anderen Museen, sondern zum Anfassen, Ausprobieren, Hören, Riechen, Erfahren und Mitmachen.
Sie können auf dieser Internetseite schon einmal auf Entdeckungsreise gehen, ein wenig forschen und nachlesen – so sind Sie dann bestens vorbereitet für die spannende Reise ins Mittelalter, hier bei uns in Düppel.
Das Museumsdorf Düppel ist als Freilichtmuseum ab Ende März bis Mitte Oktober ganztägig samstags, sonn- und feiertags geöffnet. Zusätzlich bieten wir eine Fülle von Veranstaltungen zu verschiedenen Themen, Führungen für Schulklassen und Gruppen sowie Workshops und Seminare.
Alle zwei- und vierbeinigen Düppeler freuen sich auf Sie!